Georunde Sibratsgfäll

RGB-GEORUNDE03-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE03-©AdolfBereuter
RGB-GEORUNDE04-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE04-©AdolfBereuter
RGB-GEORUNDE05-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE05-©AdolfBereuter
RGB-GEORUNDE06-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE06-©AdolfBereuter

Georunde Rindberg

Der Rundweg macht die Kraft der Natur sichtbar, spürbar und erlebbar: Im Mai 1999 setzen sich die Berghänge in der Parzelle Rindberg unaufhaltsam in Bewegung. Eine Katastrophe nimmt ihren Lauf. Das Großereignis hat tiefe Spuren hinterlassen. In der Landschaft und in der Seele des Dorfes. Die Stationen der Georunde Rindberg zeichnen die Geschehnisse nach, vermitteln Wissenswertes und geben Einblick in den Umgang der Bewohner von Sibratsgfäll mit der Situation.

Projektzusammenarbeit:
Innauer Matt Architekten, Bezau / Hermann Brändle, Text / Adolf Bereuter, Fotografie  
Mathias Gmeiner, weitweit.at, Programmierung Website

RGB-GEORUNDE07-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE07-©AdolfBereuter
RGB-GEORUNDE02-©AdolfBereuterRGB-GEORUNDE02-©AdolfBereuter
RGB-GEORUNDE08-©AdolfBereuter09RGB-GEORUNDE08-©AdolfBereuter09